Pufuleţi

Aktionen, Tipps und Links zu Kulinarischen köstlichkeiten aus Rumänien
Antworten
Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1000
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Pufuleţi

Beitrag von Olli »

Real hat (zumindest in Lörick bei Düsseldorf) immer wieder mal Gusto Pufuleţi.
Diesmal sogar mit Apfelgeschmack...
(Ich persönlich mag die Dinger nicht, finde es schmeckt wie Pappe... Aber viele Rumänen lieben sie!)

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 492
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Pufuleţi

Beitrag von Sebastian »

Meine älteste Tochter war auch happy, als sie nach 10 Jahren Entzug (so lange war sie nicht mehr in Ro) wieder in den Genuß dieser fragwürdigen Spezialität kam :roll:

Dass meine Enkelkinder als 3 und 6 - Jährige oder die Kinder einer Kollegin mit 6 und 10 Jahren diese gut fanden ist ja schon fast selbstverständlich.

Die Verkäuferin im Dorfladen sagte auf meine Bemerkung hin: "ich bin ja nun aus dem Alter für die "pufuleţi" heraus:"

"Aber nein, gerade die älteren Leute auf dem Dorf gehörten zu ihren besten Kunden bei den pufuleţi, denn diese müssten sie nicht erst kauen sondern könnten sie auch ohne Zähne einfach lutschen" :lol: ;)

Sebastian

Tim Noris
Beiträge: 41
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Pufuleţi

Beitrag von Tim Noris »

Gibt es auch in der NORMA, die Kunden haben sie sich gewünscht, genau wie Vegeta.
Die Pufuleti sind wie Flips, aber nicht mit Erdnüssen, sondern Maismehl. Gibt es auch mit Käse.

Frage: wie heißen die anderen, als Kind hab ich die gegessen, waren bunte Dinger aus Reis in einer Tüte...

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1000
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Pufuleţi

Beitrag von Olli »

Pufuleţi auf dem Siegeszug :lol:

Eine kleine Korrektur sei mir erlaubt.
Wikipedia sagt:
Die „rohen“ Flips entstehen, indem Maismehl in einem Extruder unter starken Druck gesetzt wird, bis es heiß wird. Dabei verdichtet es sich, ähnlich wie Metalle beim Sintern. Dann wird es durch eine Matrize gepresst, es entsteht ein Endlosstrang, welcher durch ein rotierendes Messer abgeschnitten wird und die Flipform entsteht. Durch den hohen Druck kann sich das Maismehl beim Austreten aus der Matrize schnell ausdehnen, jedoch so, dass es trotzdem zusammenbackt. Dadurch entsteht die luftige Beschaffenheit.
Erdnuss ist somit nur Aroma...

...Was die bunten Dinger aus Reis in einer Tüte angeht: Meinst Du Pufarine ?

Benutzeravatar
Sabine Waage
Beiträge: 79
Registriert: Di 12. Mär 2019, 13:26
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Pufuleţi

Beitrag von Sabine Waage »

Ich hab mich jetzt erst mal durchgegoogelt was das alles ist. Am vernünftigsten finde ich noch VEGETA eine Gewürzmischung. Das andere ob das was mit dem Alter zu tun hat. Hätte mir auch als Kind oder Teenie nicht zugesagt. Dieses Puffarine sieht aus wie eine Mischung aus Puffreis ( deutet das Wort ja etwas an ) und Popcorn etwas vom Aussehen nur in Bunt. Ich finde Popcorn und auch den Geruch unangenehm. Früher gab es popcornfreie Kinos. Das kam erst mit der Wende (grusel) . Da ich es mit Mais eh nicht so habe ist das alles nichts für mich. Was Chips oder Flips anbelangt- wenn sie hezhaft sind und mal bei einer Fete dabei sind esse ich die schonmal. zB Erdnussflips. Kaufen tue ich sie nicht. Gibt Leute die essen das jeden Abend vorm TV . Da bevorzuge icj lieber Vollmilch Sticks von Lindt.
Puffreis und Liebeskullern ( ganz kleine bunte Kügelchen , süß zum ESssen ) gab es auch zu meiner Kindheit in der DDR. Diese bunten Kügelchen waren zB in kleinen Trinkfläschchen mit Nuppel ( Schnuller) Wenn man das Süße gegessen hat hatte man für die Puppe eine Nuckelflasche. Wie gesagt mir war das nichts fand nur die Flasche schön.
Was noch dazu kam das Zeug war in der DDR nicht teuer. Was etwas teurer war war zB Vollmilchschokolade - da gab es aber kein Lindt sondern ZETTI zB - kleine Zetti Tafel kam 70 Ofennige das waren aber keine 100 g und da war ein Bild vorn drauf aus der Sandmann Reihe. Die 100 g Tafeln die mir schmeckten gab es in Rot für 2,80 DDR MArk und blau für 3.85 DDR Mark. Das war schon für manche teuer . Mein Opa hatte immer welche da wenn meine Cousine , meine Schwester oder ich dort waren. Ich liebte lieber die rote Sorte da war der Milchanteil höher als der des Kakaos.
Schokolade liebe ich nach wie vor - eben nur nicht jede Sorte.


Tim Noris
Beiträge: 41
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Pufuleţi

Beitrag von Tim Noris »

Olli hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 09:15
Pufuleţi auf dem Siegeszug :lol:

...Was die bunten Dinger aus Reis in einer Tüte angeht: Meinst Du Pufarine ?
Danke Olli, genau die Pufarine meinte ich :D Und noch einmal hab ich mir den Kopf zerbrochen, was zum Kuckuck heißt "Türkischer Honig"...
Geh in einen türkischen Laden um Gewürze zu kaufen und sehe... Halva. Das ist es aber nicht, in Rumänien machte man das aus Sonnenblumen, die Türken machen es aus Sesamkernen.

Gruß :) Baklava ist es nicht

Tim Noris
Beiträge: 41
Registriert: Di 17. Nov 2020, 05:39
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Pufuleţi

Beitrag von Tim Noris »

Nochwas gab es, falls ihr daran erinnert: Türkischer Honig, bei uns hieß es RAHAT, bestäubt mit Puderzucker. War vielfarbig.

Am 1 Mai gab es überall in der Stadt Cremvursti mit Senf. Viele wissen nicht das es aus der österreichischen Zeit kommt.
Krenwurst = Kren = Meerettich

:)

Antworten