Eine Reise nach Rumänien

Hier könnt Ihr Reiseberichte schreiben
Antworten
Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1136
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Olli »

Wiedermal durfte ich zu Coronazeiten nach RO reisen.
Wie das Ganze ablief könnt ihr im Blog nachlesen:
https://bolle-net.ro/Blog/2021/05/26/30-lange-stunden/

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 586
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sebastian »

Wirklich nicht mein Fall solche Kraftakte am Steuer :roll: Ich lege lieber unterwegs 2 Übernachtungen ein und manchmal noch einen Zusatztag an einem besonders schönen Ort. Aber dank Corona ist man ja derzeit manchmal gezwungen solche Mammut - Fahrten zu leisten. Ich hoffe, dass in 1 Monat einiges besser machbar sein wird. Wir werden Ende Juni starten und werden wohl zunächst 1-2 Tage bei meiner Stiefmutter am Bodensee haltmachen. Sie ist vor kurzem 90 geworden, immer noch recht fit, aber wer weiß, wie lange wir sie noch erleben dürfen...
Dann hoffe ich doch sehr, dass wir nach 1 langen Tag durch Ö und Hu einen Aufenthalt in Püspökladany mit Bad im Thermalwasser genießen dürfen. Dies gehört für uns seit Jahrzehnten als fast obligate letzte Rast vor der Ro Grenze und wird nicht selten mit einem zusätzlichen Pausentag mit viel Baden und Ausruhen kombiniert. Der kleine, schmucklose Ort besitzt aber auch seinen Reiz - im Sommer findet man an allen kleineren Straßen Obstbäume, oft so reich behangen, dass schon die Ernte der herabgefallenen Früchte (Pflaumen, Äpfel, Marillen, Birnen) lohnt. Selbst auf dem Campingplatz stehen genug Bäume für eine bescheidene Ernte...
Und nach solch einer Pause kann man den letzten Sprung in die rumänische Wildnis der Karpaten getrost angehen. Um die Mittagszeit kommen wir dann in Marisel an und haben Zeit, unser meistes Gepäck auf den Pferdewagen umzuladen und an´s Haus bringen zu lassen und wir können uns schon mal ein wenig einrichten, so lange noch Tag ist.
Sebastian

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1136
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Olli »

Püspökladany liegt leider nicht an der Transitstrecke... Solange HU noch an den Humanitären Korridoren festhält wird dies wohl nicht klappen... Allerdings könnt Ihr auf einer der Transitkorridorraststätten (Welch ein Wort!) im Hotel übernachten!
Ich habe es halt "Durchgezogen" auch wegen des Impftermines. - Die Überlegung war schon, in RO irgendwo ein paar Stunden zu schlafen, dann wäre ich jedoch wieder mitten in der Nacht angekommen...

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 586
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sebastian »

An Übernachtungen in Hotels liegt mir herzlich wenig, erst recht nicht bei der typischen Sommerhitze in der ungarischen Tiefebene. Das würden wir dann wohl auch mit Durchfahrt quittieren. Aber es ist ja noch fast einen Monat hin, und wenn die Corona - Zahlen so niedrig oder niedriger als jetzt bleiben sollten, könnte ja selbst Orban auf die heimische Wirtschaft /Beherbergungsbetriebe Rücksicht nehmen und die Durchreise wieder erträglicher gestalten. ;)
Sebastian

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 586
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sebastian »

So, ob ich will oder nicht, Morgen Vormittag starte ich auf den Heimweg:
1. Nacht wie gewohnt in Püspökladany mit Thermalbad und allem drum und dran. Montag starte ich dann recht früh nach Budapest und hole eine ungarische Freundin (aus Klausenburg) ab, die mich auf der Reise bis Hamburg begleiten wird und aufpassen kann, dass ich nicht am Steuer einschlafe ;)
Nächste Übernachtung bei Jugendfreunden aus Prag, dann 2 Nächte in Dresden bei meiner jüngsten Tochter und ausgiebigen Besichtigungen der Stadt.
Zuletzt wollen wir uns den Rhododendronpark in Kromlau ansehen mit einer sehenswerten Brücke. Marika und ich haben Bilder davon gesehen und beschlossen, dass auf der Route Dresden - Berlin ein kleiner Umweg sein muss.
Und dann kommt Hamburg, mit Besichtigungen für Marika und Keller Entrümpeln für mich ...
In diesen Tagen werdet Ihr erst mal nicht viel von mir hören, in etwa 1 Woche melde ich mich dann aus Hamburg und erzähle vielleicht ein wenig von der Reise.
Sebastian


Benutzeravatar
Sternschrauber62
Beiträge: 351
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 08:51
Wohnort: Hiddenhausen (OWL)
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sternschrauber62 »

Klingt nach einer schönen Reise, meine Frau und ich Lungern aktuell in Marienham/ Åland Rum :dance:
Nur das bisher herrliche Wetter lässt uns Grad etwas in Stich :think:

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1136
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Olli »

Ich wünsche dann mal gute Reise!
Bin soeben aus Bukarest zurückgekommen, wo es Stellenweise über 40 Grad war...
Temperaturanzeige
Temperaturanzeige
Auf einer Terasse einer Kneipe sah die "Klimaanlage" so aus:
https://www.youtube-nocookie.com/Xix6AIIVqNg

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 586
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sebastian »

Ich fand schon unsere 30° in Mărişel recht grenzwertig. Und das an etlichen Tagen. Immer hin durfte ich auf der Rückfahrt in Püspökladany übernachten, Ungarn war wieder völlig offen, nachdem es zunächst alle schotten dicht gemacht hatte. Kein Mensch trug mehr eine Maske, nirgendwo war ein Test oder Impfnachweis gefragt, Corona schien einfach wie weggeblasen. Auch bei der Durchreise durch die Slowakei und Tschechien gab es keinerlei Kontrollen an den Grenzen. Ich fragte mich, ob es an der deutschen Grenze eine Testpflicht, eventuell eine Testmöglichkeit geben mag?? - meine Prager Gastgeber meinten, sie hätten im Fernsehen gesehen, dass es an der Grenze Teststationen gäbe - so verzichtete ich in Prag auf die Suche nach einer Teststation. An der Grenze gab es noch nicht einmal ein Schild, wo ein Land aufhört und das nächste anfängt... Schließlich kam ich erst 2 Tage nach der Ankunft dazu, den Test nachzuholen, den ich eigentlich vor der Einreise hätte machen sollen... Und das Gesundheitsamt teilte mir mit, ich müsse das Testergebnis (soweit negativ) - nirgendwo mitteilen / hochladen... einfach nur dabeihaben, falls jemand es sehen wollte...
Ob man damit Menschen, die mit Corona einreisen, wirkungsvoll erreichen mag??? wir haben immerhin in HH bereits wieder fast 70 Neuansteckungen je 100T...
Ich hoffe, dass der ganze Spuk bald mal ein Ende hat. Ich habe jedenfalls meine 2 Impfungen und ab nächstem Montag sollte Immunität vorliegen...
Sebastian

Benutzeravatar
Sternschrauber62
Beiträge: 351
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 08:51
Wohnort: Hiddenhausen (OWL)
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sternschrauber62 »

Inzwischen muss ich feststellen dass sich nur Deutschland wegen Corona in die Hose sch****t!
Sind gerade innerhalb von 3 Wochen um die Ostsee gereist und fast kein Schwein trägt 'ne Maske!
In den baltischen Staaten sollten wir uns zwa elektronisch anmelden aber kontrolliert wurde das nicht. In Salacgriva(LV), im Lokal, hat man zwar nach der Impfung gefragt aber kontrolliert wurde es nicht. Einzig die Finnen wollten, bei der Ankuft mit der Fähre in Helsinki, das Impszertifikat wirklich sehen. Dana wurde wir nie wieder kontrolliert und es wurde auch nicht mehr danach gefragt. In Finnland und Schweden wurden, bestenfalls, sporadisch Masken getragen - es gibt keine Verpflichtung dazu! Weder in Geschäften noch auf Fähren und schon gar nicht im Freien.
Und an der Deutsch-Dänischen Grenze? In Richtung DK wurde kontrolliert, in Richtung D war weit und breit nichts zu sehen! So viel zur Wichtigkeit der erlassenen Maßnahmen :oops:
Kaum über der deutschen Grenze und gleich der erhobene Zeigefinger, äh Maskenpflich an der Tür und dahinter ein Aufsteller mit "Willkommen, wir tragen Maske, und Du?" in einer ansonsten völlig verdreckten und verranzten Raststätte!
Inzwischen fühle ich mich so richtig VERARSCHT! :oops: :oops: :oops: :oops: Entschuldigt bitte den Ausdruck.

Antworten