Eine Reise nach Rumänien

Hier könnt Ihr Reiseberichte schreiben
Antworten
Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal

Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Olli »

Wiedermal durfte ich zu Coronazeiten nach RO reisen.
Wie das Ganze ablief könnt ihr im Blog nachlesen:
[Links für Gäste nicht sichtbar]

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 545
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sebastian »

Wirklich nicht mein Fall solche Kraftakte am Steuer :roll: Ich lege lieber unterwegs 2 Übernachtungen ein und manchmal noch einen Zusatztag an einem besonders schönen Ort. Aber dank Corona ist man ja derzeit manchmal gezwungen solche Mammut - Fahrten zu leisten. Ich hoffe, dass in 1 Monat einiges besser machbar sein wird. Wir werden Ende Juni starten und werden wohl zunächst 1-2 Tage bei meiner Stiefmutter am Bodensee haltmachen. Sie ist vor kurzem 90 geworden, immer noch recht fit, aber wer weiß, wie lange wir sie noch erleben dürfen...
Dann hoffe ich doch sehr, dass wir nach 1 langen Tag durch Ö und Hu einen Aufenthalt in Püspökladany mit Bad im Thermalwasser genießen dürfen. Dies gehört für uns seit Jahrzehnten als fast obligate letzte Rast vor der Ro Grenze und wird nicht selten mit einem zusätzlichen Pausentag mit viel Baden und Ausruhen kombiniert. Der kleine, schmucklose Ort besitzt aber auch seinen Reiz - im Sommer findet man an allen kleineren Straßen Obstbäume, oft so reich behangen, dass schon die Ernte der herabgefallenen Früchte (Pflaumen, Äpfel, Marillen, Birnen) lohnt. Selbst auf dem Campingplatz stehen genug Bäume für eine bescheidene Ernte...
Und nach solch einer Pause kann man den letzten Sprung in die rumänische Wildnis der Karpaten getrost angehen. Um die Mittagszeit kommen wir dann in Marisel an und haben Zeit, unser meistes Gepäck auf den Pferdewagen umzuladen und an´s Haus bringen zu lassen und wir können uns schon mal ein wenig einrichten, so lange noch Tag ist.
Sebastian

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Piatra Neamţ / Freiburg / Duesseldorf
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 448 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Olli »

Püspökladany liegt leider nicht an der Transitstrecke... Solange HU noch an den Humanitären Korridoren festhält wird dies wohl nicht klappen... Allerdings könnt Ihr auf einer der Transitkorridorraststätten (Welch ein Wort!) im Hotel übernachten!
Ich habe es halt "Durchgezogen" auch wegen des Impftermines. - Die Überlegung war schon, in RO irgendwo ein paar Stunden zu schlafen, dann wäre ich jedoch wieder mitten in der Nacht angekommen...

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 545
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 154 Mal
Danksagung erhalten: 462 Mal

Re: Eine Reise nach Rumänien

Beitrag von Sebastian »

An Übernachtungen in Hotels liegt mir herzlich wenig, erst recht nicht bei der typischen Sommerhitze in der ungarischen Tiefebene. Das würden wir dann wohl auch mit Durchfahrt quittieren. Aber es ist ja noch fast einen Monat hin, und wenn die Corona - Zahlen so niedrig oder niedriger als jetzt bleiben sollten, könnte ja selbst Orban auf die heimische Wirtschaft /Beherbergungsbetriebe Rücksicht nehmen und die Durchreise wieder erträglicher gestalten. ;)
Sebastian

Antworten