Verfügbar bis 20/11/2050

Alles zu Thema Korruption
Antworten
Klaus
Beiträge: 757
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 493 Mal

Verfügbar bis 20/11/2050

Beitrag von Klaus »

Da geht man wohl davon aus, dass sich bis dahin nichts ändern wird:

"Wie krank das Gesundheitssystem in Rumänien ist, dazu reicht eine Nachricht: Am 15. November brach ein Feuer auf der Covid-19 Station des Krankenhauses in Piatra Neamt aus. Zehn Menschen verbrannten. Ein Arzt wurde schwer verletzt, als er versuchte, die an Beatmungsgeräte angeschlossenen Patienten herauszuholen.

Die Ursache des Feuers war ein Kurzschluss auf einer improvisierten Intensiv-Station - eine verzweifelte Aktion der Ärzte, um nicht so viele Kranke abweisen und zum Sterben nach Hause schicken zu müssen…

10 000 Neuinfektionen pro Tag – dem Gesundheitssystem droht der Zusammenbruch. Die Sterblichkeitsrate auf den Intensiv-Stationen liegt zwischen 70 und 90 Prozent, höher als irgendwo sonst in der EU. Es fehlt an Geräten, an Medikamenten, an Ärzten. Seit Jahren verlassen sie zu tausenden das Land, weil ihre Bezahlung unterirdisch und die Ausstattung der Kliniken miserabel ist. Über Jahrzehnte hat der Staat zu wenig Geld investiert und das wenige Geld, das er hat, verschwindet in den Taschen korrupter Klinik-Chefs."

[Links für Gäste nicht sichtbar]

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 492
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal

Re: Verfügbar bis 20/11/2050

Beitrag von Sebastian »

Zum Heulen.
Und doch kein Wunder, dass sehr viele Menschen einfach nicht glauben können, was die Regierung, die Machthaber von ihnen verlangen, - weil sie ein Leben lang die Erfahrung gemacht haben: JEDE Regierung bei uns lügt und hat nur das eine Ziel, sich auf unsere Kosten die Taschen zu füllen. - mit der Folge, dass erst recht weit mehr Menschen erkranken, als nötig wäre.
Leider nicht unwahrscheinlich, dass auch nach dieser Krise alles weitergehen wird wie gehabt. :cry:
Sebastian

Antworten