Rumänienforum

Ein Treffpunkt für deutschsprachige Rumänen und Rumänienfreunde

Rumänienforum

Ein Treffpunkt für deutschsprachige Rumänen und Rumänienfreunde

Lapte bătut und andere Milchprodukte

Beschreibung: Dickmilch und weiteres

Kategorie: Essen und Trinken

Link zu diesem Beitrag: Alles auswählen

[url=https://rumaenienforum.ro/app.php/kb/viewarticle?a=8&sid=2e6f340872eda7d61f51b3ac20aa9598]Rumänien-Wiki - Lapte bătut und andere Milchprodukte[/url]

"Lapte bătut" und andere Besonderheiten, die man leicht aus Rohmilch herstellen kann:
in den rumänischen Bergen wie in anderen abgelegenen Regionen Rumäniens kann man auch Heute noch leicht bei den Bauern Rohmilch erwerben. "Lapte bătut", wörtlich "geschlagene Milch", auf deutsch Dickmilch. Läßt man die Rohmilch ungekühlt ein paar Tage stehen, bekommt sie erst einen "Stich", schmeckt unangenehm. 1-2 Tage später ist es jedoch Dickmilch bzw. Sauermilch, die säuerlich, aber ganz angenehm schmeckt. Wem sie zu sauer ist, der kann sie süßen oder mit Obst oder Sirup... geschmacklich seinen Bedürfnissen anpassen.

"brânză de vacă" = Quark gewinnt man indem man die Dickmilch in ein dünnes Tuch eingießt, die 4 Zipfel des Tuches zusammenbindet und erhöht aufhängt. Darunter stellt man eine Schale, in der sich die Molke sammelt. (geschmacklich nahe bei Buttermilch).

"urdă", auch urdă dulce genannt = ein besonderes, bei uns unbekanntes Milchprodukt. Dafür muss man eine größere Menge Molke in einen Topf einfüllen, auf den Herd stellen und aufkochen lassen. auf der Molke bildet sich ein weißlicher Schaum/ Flocken. Gießt man das Ganze durch ein Tuch, läuft eine gelbliche Molke ab und im Tuch sammelt sich eine weiße Quark - ähnliche Masse ab, die "urdă". Ich vermute, dass die Norweger daraus ihr süßliches Käseprodukt den "Jäthust" herstellen.
Besonders gut schmeckt frische Urdă wenn man sie mit etwas Honig versetzt. Man kann sie etwa als Brotafstrich verwenden oder zum Kochen einsetzen. Sie ist geschmacklich recht mild.