Waldfrevel - immer wieder

Allgemeines Rumänien
Klaus
Beiträge: 309
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Klaus » Mi 29. Jan 2020, 14:45

România - Mafia lemnului lucrează nestingherită

https://p.dw.com/p/3WlPz

650 brutale Attacken auf die Wächter des Waldes in den letzten 5 Jahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Klaus für den Beitrag (Insgesamt 3):
Sternschrauber62 (Mi 29. Jan 2020, 17:20) • Olli (Mi 29. Jan 2020, 17:53) • Sabine Waage (Fr 31. Jan 2020, 16:25)

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 518
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Unterwegs
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Olli » Do 30. Jan 2020, 11:40

Tut sich da was?
Klick
In kleinen Schritten scheinbar schon...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Olli für den Beitrag:
Sabine Waage (Fr 31. Jan 2020, 16:25)

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 518
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Unterwegs
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Olli » Di 18. Feb 2020, 13:52

https://adz.ro/artikel/artikel/vertrags ... orstfrevel

Wieso gibt es eigentlich kein Wiederaufforstungsprogramm? - Da könnte man doch die Holzindustrie in die Verantwortung nehmen...
(So im Stile von pro geschlagenem Baum 2 neue Jungbäume...)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Olli für den Beitrag:
Sabine Waage (Mi 19. Feb 2020, 20:17)

Klaus
Beiträge: 309
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 11:49
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Klaus » Di 18. Feb 2020, 18:45

Einen Wald kann man wieder aufforsten, aber einen "Ur"wald? - Wie langer dauert das 200, 300 Jahre?

Meine Bekannte ist da auch sehr optimistisch, aber sie ist Forstwissenschaftlerin und soll den Ertrag steigern.

Die dunklen Haare auf diesem kleinen Film kommen mir übrigens sehr bekannt vor:

https://www.google.com/maps/place/Fores ... 25.5822042

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 518
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Unterwegs
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Olli » Di 18. Feb 2020, 18:48

Klaus hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 18:45
Einen Wald kann man wieder aufforsten, aber einen "Ur"wald? - Wie langer dauert das 200, 300 Jahre?
Das stimmt, aber bezüglich Erosion und so schonmal besser als nichts zu machen...


Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 250
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 10:34
Wohnort: Hamburg, (Mărişel)
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Sebastian » Di 18. Feb 2020, 22:39

So sehe ich das auch. Zuallererst müßte möglichst viel von den Urwaldflächen erhalten werden. Aber verlorengegangenen Wald aufzuforsten ist immerhin schon mal ein Anfang. Und natürlich den Menschen die vom Holzeinschlag leben, andere Perspektiven aufzuzeigen wäre mindestens so wichtig, sonst bleibt ihnen nichts anderes übrig. Aber wie das aussehen soll... Da ist Phantasie gefragt.
Sebastian

Benutzeravatar
Olli
Administrator
Beiträge: 518
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 09:14
Wohnort: Unterwegs
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal

Re: Waldfrevel - immer wieder

Beitrag von Olli » Mi 19. Feb 2020, 00:03

Sebastian hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 22:39
So sehe ich das auch. Zuallererst müßte möglichst viel von den Urwaldflächen erhalten werden. Aber verlorengegangenen Wald aufzuforsten ist immerhin schon mal ein Anfang.
Genau das!
Sebastian hat geschrieben:
Di 18. Feb 2020, 22:39
Und natürlich den Menschen die vom Holzeinschlag leben, andere Perspektiven aufzuzeigen wäre mindestens so wichtig, sonst bleibt ihnen nichts anderes übrig. Aber wie das aussehen soll... Da ist Phantasie gefragt.
Sebastian
Wie wär's mit einem staatlichen Aufforstungsprogramm, finanziert durch eine Holz-export-Steuer sowie Bussen durch Verurteilungen von bewiesenen Holzdiebstahl (im großen Stile)in welchem die Leute die bisher vom Holzschlag lebten eingestellt werden...?
...Ich weis, ein Wunschtraum... Da würden sich wohl wieder nur irgendwelche korrupten (vornehmlich PSD) Beamten eine goldene Nase dran verdienen...!

Antworten